Margarete Steiff

 

steiffmargarete
Margarete Steiff

Von ihrer Geburt am 24. Juli 1847  lebte Apollonia Margarete Steiff bis zu ihrem Tod am 9. Mai 1909 in Giengen an der Brenz. Im Alter von 18 Monaten erkrankte sie an schwerem Fieber und war danach teilweise gelähmt; später wurde bei ihr Kinderlähmung diagnostiziert.

Trotz ihrer Behinderung setzte sich ihren Willen durch und wurde Schneiderin, sie war so gut, dass ihr Vater Friedrich Steiff das Wohnhaus in der Ledergasse 1874 zu einer Schneiderei umbaute. Damit hatte Margarete und ihre Schwester sehr bald großen Erfolg und sie konnten in ihrer Heimatstadt die erste Nähmaschine kaufen.

 

220px-geburtshaus_der_margarete_steiff_lederstrase_26
Geburtshaus in der Lederstraße 26

Lesen Sie mehr über Margarete Steiff…

 

 

Advertisements

Autor:

Ich bin Autorin und schreibe moderne Märchen für jede Altersgruppe mehr Infos auf meiner Homepage www.faselukahilla.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s