Das Dorf der Zombies

Archäologen auf Gruseltour: Verstümmelte Leichenteile aus England legen die Vermutung nahe, dass die Menschen dort einst Untote fürchteten.

Die Gegenwart ließe sich auch als Epoche der Zombies bezeichnen. Die Untoten beherrschen Filme, tauchen in Serien auf oder werden zuverlässig in Gesprächen über den eigenen Grad der Erschöpfung oder Müdigkeit angeführt. Zombies sind fester Bestandteil der Popkultur.

Vor einigen Jahrhunderten plagte die Menschen an manchen Orten jedoch offenbar wirklich die Angst, die Toten könnten sich aus ihren Gräbern erheben und Jagd auf die Lebenden machen. Diese Furcht könnte etwa zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert Menschen in Nordostengland verunsichert haben: So weisen Knochen von mindestens zehn menschlichen Individuen aus dem Dorf Wharram Percy Schnittspuren auf, die auf eine absichtliche Verstümmelung kurz nach dem Tod hinweisen.

Lesen Sie hier weiter…

Advertisements

Autor:

Ich bin Autorin und schreibe moderne Märchen für jede Altersgruppe mehr Infos auf meiner Homepage www.faselukahilla.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s