Jochen Rindt

Rindt_at_1970_Dutch_Grand_Prix_(2C)

Karl Jochen Rindt wurde am 18. April 1942 in Mainz geboren, er wuchs als Waise mit deutscher Staatsangehörigkeit wuchs er bei seinen Großeltern in Graz auf. Seine Eltern, die in Mainz-Neustadt eine Gewürzmühle (Klein & Rindt) besaßen, starben im Sommer 1943 bei einem großen Luftangriff auf Hamburg.

Auf Betreiben seines Großvaters, eines Rechtsanwalts, behielt er zeit seines Lebens die deutsche Staatsbürgerschaft und seinen deutschen Reisepass. Rindt fuhr jedoch mit einer österreichischen Rennlizenz – daher wird er über seinen Tod hinaus bis heute als Österreicher betrachtet. Auch seinerzeitige offizielle Dokumente der FIA weisen ihn als Österreicher aus. Erst später fügte die FIA ihrem Reglement einen immer noch gültigen Passus bei, demzufolge Teilnehmer an Weltmeisterschaften als Bürger der Nation anzusehen und zu ehren sind, deren Nationalität sie haben. Seinen Wohnsitz hatte Rindt zuletzt am Genfer See in der Schweiz.
In seiner Jugend besuchte Rindt mit seinem langjährigen Freund Helmut Marko die Privatmittelschule Bad Aussee.

Nach dem Abschluss der Schule trat er in das Importgeschäft der Familie ein, doch sein Interesse galt dem Motorsport. Seine Karriere begann 1961 auf der Rennstrecke Innsbruck-Kranebitten mit einem privaten Simca. Dort fuhr er auch einen wenig konkurrenzfähigen Formel-Junior-Cooper vom Team Ecurie Vienne; 1963 erreichte er den 19. Platz. Wegen seiner guten Leistungen wurde Ford Österreich auf ihn aufmerksam. Ford unterstützte ihn 1964 mit einem Formel-2-Brabham-Cosworth. Bei zwei Rennen in England war er erfolgreich: Er wurde Zweiter in Mallory Park und gewann das Rennen am Crystal Palace in London gegen den damaligen Weltmeister Graham Hill.

Beim Training zum Großen Preis von Italien in Monza, verunglückte Rindt tödlich. Sein Punktevorsprung in dieser Saison genügte, um als bis heute einziger Fahrer postum Formel-1-Weltmeister zu werden.

Lesen Sie hier weiter …

 

Advertisements

Autor:

Ich bin Autorin und schreibe moderne Märchen für jede Altersgruppe mehr Infos auf meiner Homepage www.faselukahilla.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s